Behandlungsablauf

Vorgehen

Ihr Tier wird mit speziellen Massagetechniken auf die chiropraktische Behandlung vorbereitet. Danach werden alle Gelenke abgetastet (Palpation) und schließlich die Blockaden (chiroprakt.: Subluxationen) auf sanfte Art gelöst.

Dies geschieht durch einen gezielten, schnellen Impuls („Adjustment“/ „Thrust“). Hierbei wird die Subluxation ohne langen Hebel und somit schonend gelöst. Es wird immer im natürlichen Bewegungsspielraum des Gelenkes gearbeitet, es wird also nicht „ein- oder ausgerenkt“.

Nach der Behandlung sollten Sie bei sportlich genutzten Tieren aufgrund von Muskelkater ca. zwei Pausetage einplanen.

Meist genügen übrigens zwei Behandlungen, um die Beschwerden über einen langen Zeitraum zu lindern.

Effekt einer chiropraktischen Behandlung

Ziel der Behandlung ist die Wiederherstellung der natürlichen Funktion von:

  • Gelenken
  • Muskulatur und Bindegewebe
  • Nerven und Blutversorgung
  • Organen

Und äußert sich unmittelbar im gesteigerten Wohlbefinden des Patienten.